Immobilien

Ost Deutschland 3000 m² Einkaufszentrum zu verkaufen

06130 Halle (Ammendorf-Beesen)
zur Karte
3.200.000.000 € 
Kaufpreis Darlehensbetrag berechnen
3.000 m²
Fläche (ca.)
k.A.
Zimmer
8.600 m²
Grundstücksfl. (ca.)
3.200.000.000 € 
Kaufpreis
3.000 m²
Fläche (ca.)
k.A.
Zimmer
8.600 m²
Grundstücksfl. (ca.)

Diese Immobilienanzeige weiterempfehlen

Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Frau Maria Bernardo Ciddio
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Preise

Kaufpreis 3.200.000.000 €

Käuferprovision

2%

Immobilie

Online-ID: 2snu84z

Das Renditeobjekt

Geschäftshaus

Geschosse: 2

120 Stellplätze

Objektbeschreibung

Hiermit biete ich Ihnen ein Verkaufsfläche von 3000m² an.
Auf 2 Etage verteilen sich die verschiedene Geschäften sowie...
Eisdiele,Teddi, Kik,Frieseur,Edeka,Lottoshop,Spielwaren diversen Einzelhändler.
Solar und Restaurant suchen Zur Zeit ein neue Mieter....

Besichtigungstermine

Die Besichtigungstermine werden durch die Frau Bernardo vereinbart.
Gerne auch über Whatsapp 0176-64787184

Lage

Objektanschrift

06130 Halle (Ammendorf-Beesen)

Lagebeschreibung

Halle (Saale) (etwa vom Ende des 15. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Hall in Sachsen;[2] bis Anfang des 20. Jahrhunderts auch offiziell Halle an der Saale;[3][4] von 1965 bis 1995 Halle/Saale) ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt in Deutschland und liegt an der Saale. Halle ist eines der drei Oberzentren des Landes sowie Sitz des Landesverwaltungsamtes und mit 238.358 Einwohnern (Statistisches Landesamt Stand 30. September 2018[5]) die größte Stadt Sachsen-Anhalts. Sie rückte 2017 nach der Bevölkerungszahl auf den 31. Platz der deutschen Großstädte vor und ist seitdem die viertgrößte Stadt der neuen Bundesländer.

Die Stadt bildet gemeinsam mit der benachbarten Metropole Leipzig den Ballungsraum Leipzig-Halle, in dem mehr als eine Million Menschen leben, sowie mit Leipzig und fünf weiteren Städten in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen die Metropolregion Mitteldeutschland.[6] Halle ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und ein wichtiges Wirtschaftszentrum in den ostdeutschen Bundesländern.

Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 806.[7] Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1890 die Grenze von 100.000, wodurch Halle zur Großstadt wurde.

Mit den durch August Hermann Francke 1698 gegründeten Franckeschen Stiftungen gilt Halle als Ausgangspunkt der sozial-humanistischen Bildung in Deutschland.

Halle ist Sitz einer der ältesten Universitäten Deutschlands, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, sowie der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle und der Burg Giebichenstein Kunsthochschule. Darüber hinaus ist die Stadt Sitz der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Kulturstiftung des Bundes, die für die Bundesrepublik Deutschland die Aufgaben der internationalen Vertretung der nationalen Wissenschaft und deutschen Kultur haben. Im Stadtgebiet befindet sich eine Vielzahl von kulturellen und musealen Einrichtungen, wie die Stiftung Moritzburg oder das Landesmuseum für Vorgeschichte. Der Weinberg Campus ist ein wichtiges Technologie- und Gründungszentrum in den ostdeutschen Bundesländern.

Die Stadt Halle beherbergt einen der ältesten Knabenchöre Deutschlands, den Stadtsingechor zu Halle.


Inhaltsverzeichnis
1Geographie, Hydrographie und Geologie
1.1Bodenschätze und deren Nutzung
1.2Nachbargemeinden
1.3Stadtgliederung
1.4Klima
2Geschichte
2.1Ursprung des Namens
2.2Von der Besiedlung bis zu Kardinal Albrecht
2.3Halle als Teil der Hanse
2.4Von der Reformation bis zur Zeit der Weimarer Republik
2.5Während der Zeit des Nationalsozialismus
2.6Stadtentwicklung zur Zeit der SBZ und DDR
2.7Nach 1990
2.8Eingemeindungen
2.9Bevölkerungsentwicklung
2.10Hallenser, Halloren und Hallunken
2.11Hallische Mundart und Dialekt
3Religionen
3.1Evangelische Kirchen
3.2Römisch-katholische Kirche
3.3Weitere
4Politik
4.1Oberbürgermeister
4.2Stadtrat
4.3Wappen
4.4Flagge
4.5Städtepartnerschaften
5Kultur und Sehenswürdigkeiten
5.1Oper, Theater, Orchester, Bühnen
5.2Museen und Sammlungen
5.3Burgen und andere Befestigungsanlagen
5.4Kirchen und Synagogen
5.5Historische technische Bauwerke, Denkmale und Mühlen
5.6Inseln in der Stadt
5.7Brücken
5.8Friedhofsanlagen
5.9Denkmale, Plastiken, Büsten und Monumente
5.10Zoo, Parks und Gärten
5.11Marktplatz und andere Plätze
5.12Bibliotheken
5.13Profanbauten
5.14Sonstige Sehenswürdigkeiten
5.15Naturschutzgebiete
5.16Regelmäßige Veranstaltungen
5.17Einkaufen
5.18Kulinarische Spezialitäten
6Wirtschaft und Infrastruktur
6.1Industrie und Innovation
6.1.1Industriegebiet Star Park A14 – Halle (Saale)
6.1.2Technologiepark Weinberg Campus
6.2Arbeitsmarkt
6.3Verkehrsanbindung
6.3.1Schienenverkehr
6.3.2Straßenverkehr
6.3.3Öffentlicher Personennahverkehr
6.3.4Flugverkehr
6.3.5Schiffsverkehr
6.4Medien
6.4.1Radio
6.4.2Printmedien
6.4.3Internet
6.5Ansässige Unternehmen
6.6Öffentliche Einrichtungen
6.7Bildung und Forschung
6.7.1Hochschulen
6.7.2Schulwesen
6.8Studentenverbindungen
6.9Außeruniversitäre Wissenschaftseinrichtungen
6.9.1Leopoldina
6.9.2Institute
6.9.3Technologiepark weinberg campus
6.10Gesundheitswesen
6.11Freizeit- und Sportanlagen
6.12Naherholungsgebiete
7Erfindungen, Entdeckungen und Entwicklungen aus Halle
8Persönlichkeiten
8.1Ehrenbürger
8.2Söhne und Töchter der Stadt Halle
8.3Persönlichkeiten, die in Halle gewirkt haben
9Literatur
9.1Architektur
9.2Kunstgeschichte
10Weblinks
11Einzelnachweise

Anbieter dieser Immobilie

Kontakt

Ansprechpartner

Exposé melden

Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot der Immowelt AG. Für die Inhalte ist die SÜDKURIER GmbH nicht verantwortlich.