Immobilien

Man könnte kaum besser wohnen

10711 Berlin (Charlottenburg), Joachim-Friedrich-Str. 33
zur Karte
Balkon, Bad mit Wanne, Kelleranteil, Personenaufzug, Dielenboden
699.000 € 
Kaufpreis Darlehensbetrag berechnen
130 m²
Wohnfläche (ca.)
4
Zimmer

Diese Immobilienanzeige weiterempfehlen

Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Herr Helge Gebhardt
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Preise

Kaufpreis 699.000 €
Hausgeld 550 €

Käuferprovision

Bei Zustandekommen eines Kaufvertrages berechnet die Herbert + Kohlmeyer Immobilien GmbH dem Erwerber eine Provision in Höhe von 7,14 % des beurkundeten Kaufpreises inkl. der gesetzlichen MwSt., sofern nicht anders vereinbart.

Immobilie

Online-ID: 2ntq24k

Die Wohnung

Etagenwohnung

vermietet
Geschoss: 4

  • Balkon
  • Dielenboden, Parkettboden
  • Holzfenster
  • Speisekammer
  • Bad mit Wanne
  • Dach ausgebaut, Kelleranteil
  • Kabelanschluss
  • gepflegt

Wohnanlage

Baujahr 1905

  • Personenaufzug

Energie

Stromverbrauch ermitteln

Stromverbrauch für dieses Objekt

 m²

Ihr geschätzter Jahresverbrauch: 0 kWh

Ersparnis berechnen

Energieausweis (Verbrauchsausweis)

Energieausweistyp Verbrauchsausweis
Gebäudetyp Wohngebäude
Baujahr 1905
Wesentliche Energieträger Öl
Endenergieverbrauch 210,00 kWh/(m²·a)

Objektbeschreibung

Zum Verkauf kommt eine – wirklich schöne – 4-Zimmer-Wohnung mit großer Küche zentralem Bad und einem breiten Balkon, von dem man einen imposanten Blick genießen kann: Die Straße unten ist baumgesäumt und die Bebauung gegenüber schmeichelt dem Auge.

Ein zentraler Flur erschließt sämtliche Räume … na gut, abgesehen vom Abstellraum an der Tür zum Seitenflügeltreppenhaus und der Speisekammer, welche, wie auch der Abstellraum, sinnvollerweise der Küche zugehörig ist. Die Zimmer haben eine gute Raumhöhe von über drei Metern und sind mit Parkett ausgelegt, großteils im Fischgrätverband verlegt. Was auch gefällt ist der Kamin im mittleren
der drei zur Straße gewandten Zimmer; durchaus geschmackvoll gestaltet, doch drängt er sich nicht auf, bleibt unprätentiös. Oft ist das leider nicht der Fall, doch hier hat man diesbezüglich alles richtig gemacht.

Anzumerken bleibt noch, dass die Wohnungseigentümergemeinschaft beschlossen hat, die dezentrale Wasserversorgung zu zentralisieren, eine neue Heizungsanlage und neue Kaltwasserleitungen zu installieren und das Gebäude an das Fernwärmenetz anzuschließen. In diesem Zusammenhang wird eine Sonderumlage erhoben werden.

Die Wohnung ist derzeit an nette Studenten vermietet, die nach Teilung des Hauses eingezogen sind. Besichtigungen sind möglich, doch müssen die Termine mit den Mietern und der Hausverwaltung abgestimmt werden. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Sonstiges

Dieses Angebot ist provisionspflichtig. Bei Zustandekommen eines Kaufvertrages berechnet die Herbert + Kohlmeyer Immobilien GmbH dem Erwerber eine Provision in Höhe von 7,14 % des beurkundeten Kaufpreises inkl. der gesetzlichen MwSt., sofern nicht anders vereinbart. Über die steuerlichen Aspekte informiert Sie Ihr Steuerberater. Auf Wunsch sind wir Ihnen auch gerne bei Ihrer Finanzierung behilflich. Besichtigungen sind nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Alle Angaben beruhen auf den uns vom Eigentümer bzw. dessen Bevollmächtigten zur Verfügung gestellten Informationen. Eine Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit können wir nicht übernehmen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Es gelten unsere AGB. Diese finden Sie jeweils auf den letzten Seiten unserer Printexposés. Sie können sich auch über deren Inhalt auf unserer Homepage informieren unter https://herbert-kohlmeyer.de/de/allgemeine-geschaeftsbedingungen-agb.

Lage

Objektanschrift

Joachim-Friedrich-Str. 33
10711 Berlin (Charlottenburg)

Lagebeschreibung

Die Joachim-Friedrich-Straße im Ortsteil Halensee verläuft in Nord-Süd-Richtung zwischen
Damaschkestraße bzw. Kracauerplatz und dem Agathe-Lasch-Platz bzw. dem Kurfürstendamm.
Der kleinste zum Verwaltungsbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf gehörende Ortsteil Halensee liegt genau in dessen Zentrum, mit Charlottenburg im Norden, Wilmersdorf im Osten, Schmargendorf im Süden und Westend und Grunewald im Westen.

Hier lebte schon immer ein etwas besser gestelltes Publikum, Lale Andersen und Friedrich Hollaender
zum Beispiel, Heinz Berggrün, Else Lasker-Schüler, Daniel Libeskind, Vladimir Nabokov, Helmut Newton, Ernst Reuter und Soraya Esfandiary Bakhtiary, die spätere Kaiserin von Persien.

Manchmal blitzt er auch heute noch auf, der Glamour von damals. Aber auch ohne Wowereit und Riemann ist das Viertel einfach ein Stück bestes Berlin, mit einem angenehmen Savoir Vivre, auch einer Prise Berliner Schnauze und überdies einer hervorragenden Infrastruktur. Hier gibt es alles um die Ecke und einen guten Kaffee oder eine hausgemachte Boulette noch dazu.

Zum S-Bahnhof Halensee und zur U7 am U-Bahnhof Adenauerplatz geht man in jeweils 10 Minuten. Die Buslinien M19 und M29 halten ein paar Meter weiter die Joachim-Friedrich-Straße runter am Ku’damm.

Stadtteilinfos

Berlin (Charlottenburg)

(4,3)
Stadtteil entdecken

Anbieter dieser Immobilie

Kontakt

Ansprechpartner

Exposé melden

Sämtliche Inhalte dieser Seite sind ein Angebot der Immowelt AG. Für die Inhalte ist die SÜDKURIER GmbH nicht verantwortlich.